Willkommen auf der Seite von Musikpilz !
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Musik - Meine Leidenschaft / Zeitfenster
  Referate
  - Wissenswertes für Schlagzeug-Einsteiger -
  Bilder / Fans
  Tourplan - Auftritte
  Musikfreunde
  Meine CD-Sammlung
  Eigene CD`s / Platten
  Meine Drumsets inkl. Hardware und Abnahme
  Gästebuch
  Kontakt

 
Links
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  Innocent-blue
  Get the Cat
  
  Nettwork
  Jens Beckmann Drummer
  
  Dr. Soul
  Yamaha drums
  DW-Drums
  Ludwig Drums
  Gretsch Drums
  Sonor. Drums


http://myblog.de/musikpilz

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Neben meiner beruflichen Laufbahn gibt es auch meine musikalische Entwicklung zu vermerken.

Im "zarten Alter" von 6 Jahren hatte ich mein erstes, musikalisches Erlebnis. Auf einem Spaziergang mit meiner Tante und meinem Onkel kamen wir an einem Schützenzelt vorbei, in dem eine Trachtenkapelle spielte. Hierbei fiel beim Spielen dem Schlagzeuger ein Becken aus der Hand und mit einem durchdringenden Crash auf den Boden. Das war, so glaube ich jedenfalls, für mich ein "Schlüsselerlebnis", um auf das Schlagzeugspiel aufmerksam zu werden.

Seitdem ließ mich das Schlagzeug nicht mehr los. Ich hörte im Radio, auf Tonband und auf Plattenspieler die damalige Musik und  trainierte meine Ohren speziell auf den Schlagzeugpart. Es war die Zeit der Beat- u. Popbands. Danach folgte Rock, Jazz, Funk und Soul.

Zum Mitspielen benutzte ich einen selbstgeschnitzten Stock, den ich vorerst nur mit der rechten Hand benutzen konnte. Die linke Hand war noch völlig unausgeprägt beim Schlagen des Taktes. Durch ununterbrochenes Üben (wochen- monatelang) gelang dann doch der Durchbruch.

Im Jahre 1970 bewarb ich mich an der Folkwang-Musikhochschule in Essen für ein Musikstudium als Schlagzeuger. Zu dieser Zeit befand ich mich bei der Bundeswehr (damals noch 18 Monate Wehrdienstzeit) und bekam hier die Möglichkeit, mich auf die Prüfung vorzubereiten.

Da für die Prüfung Klavier als Pflichtfach sowie als Nebenfach ein weiteres Instrument vorgeschrieben war, wurde mir von einem der 3 Professoren empfohlen, zwei Semester ans Dortmunder Konservatorium zu gehen und dann nochmals in Essen vorzuspielen.

Ziel der Ausbildung: (Schwerpunkt Schlagzeug/Pauke)

Studium im Diplomstudiengang Musikpädagogik, Studienrichtung Instrumentalpädogogik (IP) mit Erlangung des Grades

"Diplom-Musikpädagoge".

Nach reiflicher Überlegung, wirklich diesen Schritt zu gehen, entschied ich mich dann doch für ein Studium der "Betriebs- und Volkswirtschaft".

Die Musik ist und bleibt nach wie vor meine große Leidenschaft. 

 

Musikalische Zeitfenster:

1964

Das erste Vorspielen in einer Band (Schulband) war eine Katastrophe. Ich sollte von der Gruppe "Troggs" das Stück "Wild thing" trommeln. Relativ einfach, aber für mich, mit dem zusätzlichen Lampenfieber, nicht zu schaffen. Es kam, was kommen mußte. "Geh`nach Haus und üb` erst `mal". Gesagt, getan.

Und ich ging nach Hause und übte. Nach 2 Wochen hatte ich den Job. Danach ging es weiter.

1965/66

Die erste, ernstzunehmende Band hieß

" The Checks"

aus Lünen, mit Ulrich Oelmann, Heinz-Jürgen Tietz (verstorben im Juli 2012), Burghard Netthöfel, Rainer Hoffmann sowie unserem Udo Jürgens-Verschnitt Ulrich Stollenwerk. Der studierte damals bereits im 3 Semester Musik und übernahm Anfang der siebziger Jahre das "Schnathorster Blasorchester" aus Bad Oeynhausen. 

Danach folgten:

"Mayflowers"

aus Lünen, mit Burghard Netthöfel, Dieter Nowak, Heinz-Jürgen Tietz, Bärbel Färber und Burghard Krajetzki.

1967/68

"The Local Pop Producer"

(Lünen-Brambauer)

danach Umbennung in

"Blues live" 

aus Lünen-Brambauer, mit Helmut Vietze, Peter Holz (schon damals ein "King Crimson" Fan), Edwin Wiesner, Jürgen Luckner (Lucki)

1976/77

"Lotus"

aus Bork/Selm, mit Wolfgang Knappmann, Paul Löffler, Klaus van Heek, Robert Kirchhoff, Rainer Mussmann, Egbert Theißen.

Umbennung ab

1978/79

in

"Touch Down"

(Bork-Selm)

1980/82

"TRAILER"

mit Peter Kleinschmidt, Wolfgang Schütte (Mr. Mark Knopfler -Dire Straits und Shadows-Act), Siegfried Gerth.

Die Band spielte damals u.a. mit "Geier Sturzflug" in Dortmund-Wichlingen (Febr. 1980).

(Bork-Selm)

1983 - 1986

"Aircraft"

(Kultband aus Dortmund)

(Nur eigene Songs, teilweise im Stil von "Supertramp"    

(Namen: Thomas Weber, Peter Ahlheid, Karl Maaß, Thomas Profazi, Wolfgang Knappmann, Michael Grosse, Andy Schickentanz, siehe Single 1984)   

1986 - 1996

"Nettwork"

(teilw. eigene Songs aus der Feder von Volker Rasch)

Bork/Selm

(Namen: Angelika Israel, Wolfgang Knappmann, Siegfried Gerth, Volker Rasch, Joachim Melis, Michael Rathaj, Manfred Knapp, Robert Schulting, siehe CD`s 1993 und 1994).

Weitere Musiker bei Nettwork waren u. v.:

Georg Major (studierte in Hilversum Gesang und Posaune, Mitglied beim Starlight Express)

Witold Grohs (Saxophon, Klarinette, Querflöte) Dozent an der Musikschule Lüdinghausen)

Hubertus Steiner, Pädagoge und stud. Schlagzeuger, bereits bei Nettwork Gastmusiker Percussion, stieg dann nach meinem Ausstieg bei Nettwork 1996 für ca. 2 Jahre ein. Er ist heute der Rektor der neuen "Magda- Spiegel-Gesamtschule" in Werne.

Jens Beckmann (studierter Schlagzeuger u. Profi. u. a. Udo Lindenberg Tribute Band (s. Profil auf dieser homepage).

Schöpferische Pause

2001 - 2002

"Headline"

aus Lünen (Cover Band mit Schwerpunkt "Beatles-Revival" 

(Namen: Heike Licastro, Harald Brückner, Ralf Horstmann, Fritz Legnowski, Rolf Ricono, Hartmut Paulig-Reisinger) 

2003

 "Innocent Blue"

aus Schermbeck (Eigene Titel mit engl. Texten - melodischer Pop).

Erster Kontakt über Anzeige Internet.

Casting in Schermbeck. Sofort sympathisch. Allerdings zu weit für die Proben im eig. Studio in Schermbeck. Deshalb Trennung nach 1 Monat. Neuer Kontakt für Vorstellung der neuen CD im November 2009 (siehe September 2009).

Schöpfersiche Pause

Mai 2007

Casting bei der Gruppe

"Tricky Detail"

aus Dortmund  

Einstieg im Juni 2007. 

Die Gruppe besteht seit Mai 2003. Einige  Musiker der Band verfügten bei Gründung bereits über langjährige Erfahrungen in anderen Bands oder bei verschiedenen musikalischen Projekten im Raum Dortmund und angrenzende Revierstädte.

Das Programm besteht ausschl. aus Eigenkompositionen mit englischen Texten.

Im Vordergrund steht für die Musiker eines immer: Der Spaß an Musik und Entertainment.

Die Namen der Musiker (in):

(Rot: Neue Musiker/in ab Juni 2007)

Matthias Czok (nach Anke Cordon, und Helen Spyrakus)            -Vocals 

Roland Brüggemann      -Guitar (1st),

Fred Brinkmann-Lözzer  -Guitar(2nd), voc.

Dietmar Backhaus           -Bass

Thomas Malzer                 -Keyboards

Sound & Technik:

Uwe Wienke 

Ausstieg folgender Musiker am 18. April 2009:

Roland Brüggemann und Klaus Lindner


 

September 2009

"Innocent Blue"

aus Schermbeck/Bottrop 

Einstieg im Oktober 2009 mit Henry Roeder als Studiomusiker (Henry spielte in der ehem. DDR in der damals sehr bekannten Band "TRANSIT"die Bassgitarre- s. Wikipediaeintrag).

Weitere Infos zur Gruppe siehe  

"Homepage Innocent Blue" 

(siehe Link unter Musikfreunde auf dieser Homepage)

Das Programm besteht ausschl. aus Eigenkompositionen mit englischen Texten.

Die Namen der Musiker (in):

Josefine Kollmer (J.K.)  -Vocals 

Irek Pasternak               -Guitar (1st)

Stephan Kollmer            -Guitar(2nd), voc.

Henry Roeder                 -Bass

Klaus Lindner           -Drums/Perc.

Barbara Kollmer             -Keyboard

Januar 2010

KO 3

aus Recklinghausen.

Casting am 20. Januar 2010.

Fester Einstieg im Februar 2010.

Weitere Infos zur Gruppe siehe:

Links

Das Programm besteht aus Eigenkompositionen mit englischen und spanischen Texten aus der Feder von

Dirk Hinterlang und Wilhelm Mellmann

sowie Covertitel von B-Seiten bekannter Gruppen und Künstlern in eigener Gestaltung und Darbietung.

Die Namen der Musiker (in):

Brigitte Liedtke              voc.

Dirk Hinterlang              Git.,voc.

Wilhelm Mellmann         Git.

Henry Sondermann        Bass,voc.

Sound & Technik:

Georg

Techniker und selbst Musiker, insbesondere was Drum-Abnahme und Mischtechnik etc. betrifft                      (Musikvorliebe: Band "Dream Theater").

Casting neue Sängerin (Als Erweiterung des Gesangsparts):

in Recklinghausen, Proberaum.

05. Juni 2010, 17.00 - 20.00 Uhr.

Folgende Titel wurden gecastet:

1. Bitch - Meredith Brooks

2. Uninvited - Alison Morrisette

3. Insomnia - (Eigenkomposition)

"Nach einstündigem Casting durchgefallen".

Es wird weiter gesucht.

Casting August/September 2010

in Recklinghausen, Proberaum (LANUV)

Es wird gesucht:

Neuer Bassmann, Keyboarder und neue Sängerin/er

Ausstieg folgender Musiker/in im September 2010:

Brigitte Liedtke voc.

Henry Sondermann bs.

Einstieg im August, September und Oktober 2010:

 

Yvonne Papadopoulos voc. / August 10 

Benjamin Vollmann keyboard /August 10 

Markus Jablonsky  bass /September 10

Änderung des Bandnamens K03 im September 2010 in:

"Clinton Crescent Band"

Ab April 2011 wird ab sofort eine "neue Sängerin" gesucht. 

Yvonne Papadopoulos hat aus zeit- und beruflichen  Gründen die Band verlassen. Wir wünschen Ihr alles Gute auf Ihrem weiteren Lebensweg.

Vorstellung und Casting neue Sängerinnen:

1. Sängerin: 10.06.2011 durchgefallen.

2. Sängerin:

Die Entscheidung wird aufgeschoben.

Weitere Castings folgen.

3. Sängerin:

Die Entscheidung fiel am 01. Dezember 2011 auf

Janine Smits

 

Aktuelle Besetzung:

Die Namen der Musiker:

Janin Smits - voc.

Dirk Hinterlang - Gesang /2nd. Gitarre 

 Markus Jablonsky -Bass /-voc.

Klaus Lindner - Drums / perc.

Wilhelm Mellmann - 1st. Gitarre

Benjamin Vollmann - Keyboard /voc.

 

Dezember 2012

 

Durch den Weggang von Janine Smits aus gesundheitlichen Gründen sowie ein Auslandsstudium unseres Keyboarders Benni nach Spanien, wurde eine schöpferische Pause eingelegt.

Weiteres folgt.

Hierzu siehe neue Website von CCB aus Recklinghausen. 

 

 

 

April 2013:

 

"EARLY BEDROOM"

Ein neues Projekt mit viel Covermusik. Die Bandmitglieder sind gereifte, erfahrene Musiker mit enorm viel Spaß an der Musik und supernett dabei. Keine Starallüren - Familienatmosphäre - entspanntes Proben .....

Alter Gitarrist Klaus Wahle:

Ausgeschieden im Januar 2014. Dafür konnte ein neuer Gitarrist noch im Monat März 2014 gewonnen werden. Ein glücklicher Zufall.

Neuer Gitarrist:

Dr. Daniel Esch

(Wir freuen uns auf seine Spielfreude und Mitarbeit). 

Weiterhin neu dazugekommen:

Hans-Joachim Heinze

Keyboard (Herzlich willkommen). 

 

Somit nunmehr die aktuelle Bandmitgliederliste:

 

 

Nadine Kuhlmann -

Leadvocal/Keyboard

Karl-Heinz Heimbrodt-

Rhythm-git./voc.


Herbert Messerschmidt -

bass

Hans-Joachim Heinze - 

keyboard / back-vocal

Dr. Daniel Esch -

Sologitarre /back-vocal


Benny Kassner-

Leadvocal/Keyboard 

Klaus Lindner-

Drums / Percussion


15.07.2014 

 

Es ist vollbracht !

Ein neuer Proberaum ist gefunden und unter Dach- u. Fach gebracht.

Größe: 35 qm

Einrichtung: Schalldichtes Fenster, Schallschutzvorhänge an den Wänden, neuer Teppich, Sanitäreinrichtung, Heizung- u. Strom.

Lage: Ostseite, 1. Etage, Videoüberwachung, Alarmanlage allgemein. 

Einzug nach Renovierung in den neuen Raum im August  2014. 

 

Juli 2016

Hörsturz Jazzband

(keine Dixielandjazzband)

Ein neues Projekt mit viel muskalischer Erfahrung bei den einzelnen Musikern. 

Diese sind:

Rhythmussektion:

Dietrich Bentlage - Keyboard/Piano

Bernhard Brinkmöller - Bass

Rolf Gelnar - Gitarre

Klaus Lindner - Drums 

Bläsersektion:

Reinhard Dahlmann - Saxofon, Klarinette

Eckard Grundmann - Posaune

Werner Thome - Trompete/Flügelhorn

Das Repertoire der Band besteht aus Klassikern wie:

Joe Zawinul, Dizzy Gillespie, Herbie Hancock, Canonball Adderley, Thelonius Monk, Don Menza, John Coltraine, Duke Ellington etc..

 Ausstieg aus der Formation im Januar 2017.

 

April 2017

Rub the Cat

Rock, Soul Gruppe auf Basis "Covermusik".

80/90iger Jahre

Besetzung:

Gitarre, Bass/voc., Keyboard/voc., Saxofon/voc., Drums und 2x Vocal/w/m..

 

 

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung